Deutsch

Das Kernfach Deutsch bietet uns Lehrkräften die Möglichkeit, im meist vierstündigen Unterricht Schülerinnen und Schülern grundlegende kommunikative, sprachliche und literarische Kompetenzen zu vermitteln, das Fach Deutsch stellt so auch ein Fundament für alle anderen Fächer bereit.

Die Vielfalt des Faches Deutsch zeigt sich auch in den Gegenständen: So lesen wir nicht nur gemeinsam interessante Sachtexte und spannende und bewegende Jugendbücher, sondern analysieren auch Gedichte und klassische Werke. Die Schülerinnen und Schüler diskutieren die unterschiedlichsten Themen, wir sehen uns Verfilmungen an und analysieren Filme, die Kinder und Jugendlichen schreiben Texte und besuchen Theaterstücke – oder werden selbst auf der Bühne tätig.

 

Unser schulinternes Fachcurriculum für die Sekundarstufe I und II setzt die Fachanforderungen Deutsch des Bildungsministeriums (von 2014) um und informiert über die wesentlichen Ziele und Inhalte des Deutschunterrichts am Helene-Lange-Gymnasium. Damit unsere Schülerinnen und Schüler – wenn auch auf individuellen Wegen – zu diesen anspruchsvollen Zielen gelangen und sprachliche, kognitive sowie ästhetische Kompetenzen erwerben, tauschen wir uns regelmäßig aus und passen unsere Vereinbarungen an.

Für die Sekundarstufe I haben wir das Lehrwerk „Deutschzeit“ (Cornelsen) eingeführt, der erste Jahrgang der Oberstufe nutzt „Deutsch S II. Kompetenzen. Themen. Training“ (Schroedel), danach bekommen die Schülerinnen und Schüler „Texte, Themen und Strukturen“ (Cornelsen); allerdings wird im Fach Deutsch meist weniger eng als in manch anderen Fächern mit dem Lehrwerk gearbeitet, da es einen großen didaktischen Freiraum gibt.

Wir finden es wichtig, dass sich die Schülerinnen für unsere Sprache interessieren und Bücher lesen (Lektüre-Empfehlungen („Leseförderung“) ). Deshalb haben wir gemeinsam mit der Fachschaft Englisch, unterstützt durch die Elternschaft und die Sparkasse Mittelholstein, in den Klassen 5 und 6 Klassenbüchereien mit über 120 deutsch- und englischsprachigen Büchern pro Klasse aufgebaut. Regelmäßig nehmen unsere Schülerinnen und Schüler an diversen Wettbewerben teil wie dem Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels für die 6. Klassen (Vorlesewettbewerb 2018 ) oder dem Plattdeutsch-Vorlesewettbewerb.

Schulintern veranstalten wir jährlich abwechselnd den „HeLa-Lyrik-Wettbewerb“ oder den „HeLa-Textbattle“, bei dem begabte Jugendliche der Mittel- und Oberstufe Texte selbst schreiben und vor Publikum vortragen (Berichte zum Textbattle ). Wir besuchen Autorenlesungen und nehmen Angebote der Schulkinowoche wahr,  generieren Einblicke in das Pressewesen durch das Projekt „Medien in der Schule (MISCH)“ und bieten verschiedene Exkursionen an, um kulturelle Bedürfnisse zu entwickeln und die Gemeinschaft zu stärken.

Benjamin gewinnt den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

blankblankDestina, Hannah, Clara S. (6b)

Am 8. Dezember fand in der Aula der traditionelle Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Linn (6a), Benjamin (6b), Greta (6c) und Luisa (6d) nahmen daran teil. In dieser Reihenfolge lasen sie auch ihre vorbereiteten Lesestellen aus selbst ausgewählten Büchern vor.
Danach erhielten die Teilnehmenden einen fremden Text aus Jostein Gaarders „Das Weihnachtsgeheimnis“. Da alle dieselbe Stelle vorlesen sollten, mussten die, die noch vorlesen mussten, draußen warten.

(mehr …)

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der HeLa

blankFiete, Finn, Matteo und Yahyah (Klasse 6d)
blankDer Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels geht in eine neue Runde. Am Freitag, dem 2. Dezember, fand in unserer Aula in der 5. und 6. Stunde der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Fünf Siegerinnen der Klassenentscheide lasen der Reihe nach auf der Bühne einen geübten Auszug aus einem Buch ihrer Wahl und einen nicht vorher geübten Fremdtext vor. Der Fremdtext bestand aus einem Auszug aus dem Roman “Rico und Oscar und die Tieferschatten ”.

(mehr …)

Der Plattdeutsche Vorlesewettbewerb am HeLa

blankblankPaulina K.,8e

Der Wettbewerb fand am Mittwoch, dem 19.01.2022, statt. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-8 hatten sich in der 5. Stunde im Klassenarbeitsraum mit einer Jury aus drei Lehrerinnen getroffen, um den diesjährigen Schulsieger zu ermitteln.
Nachdem jeder ein Mal vorgelesen hatte und sich die Jury beraten konnte, stand das Ergebnis fest:
blankFür die Jahrgangsstufen 5-7 hat Ben W. aus der 7e gewonnen, für die Jahrgangstufen 8-10 Paulina K. aus der 8e.
Die Sieger erhielten einen Preis und allen wurde ein großes Lob ausgesprochen, da sie ihren Mut beim Vorlesen vor anderen bewiesen hatten und am Plattdeutschen immer noch so viel Interesse zeigen.

Vorlesewettbewerb 2021 in Corona-Zeiten

blankLeo R., 6e

blankNachdem ich im Dezember 2020 Klassensieger der 6e geworden bin, musste ich gegen die anderen Sieger der vier Parallelklassen antreten. Vor einer Jury aus Deutschlehrern lasen wir unseren geübten und ungeübten Text vor: Ich hatte einen Ausschnitt aus dem Buch „Die Insel ist zu klein für uns vier“ von Gary Greer und Bob Ruddick geübt und las bei dem ungeübten Text aus einem Fußball Buch vor. Als die Jury verkündete, dass ich gewonnen hatte, freute ich mich sehr. Als Preis erhielt ich einen Albers Gutschein über 20€, eine Urkunde und einen großen Kinderschokoladen-Weihnachtsmann.

(mehr …)