Begabtenförderung an der HeLa

Haben Sie Fragen zur Begabtenförderung am Helene-Lange-Gymnasium oder zu den Kursen des Enrichmentverbundes Rendsburg? Wünschen Sie ein Beratungsgespräch oder sind an dem Thema Hochbegabung interessiert? Dann können Sie sich gerne an mich, Frau Fey, Beauftragte für Begabtenförderung an unserer Schule und Verbundsleiterin für den Enrichmentverbund Rendsburg, wenden. Sie können sich auch an unseren Elternvertreter, Herrn Sanmann, richten (Tel.: 04392 – 929175).

Mich erreichen Sie über das Schulsekretariat (04331-14120). Ich rufe dann gerne zurück.

Oder schreiben Sie mir eine E-Mail: fey@hela-rd.de

WIE FÖRDERN WIR UNSERE BESONDERS BEGABTEN SCHÜLER/INNEN?

Es gibt grundsätzlich zwei Methoden der Förderung, die beide an unserer Schule angewendet werden:

  • Enrichment (zusätzliche Angebote) und
  • Akzeleration (schnelleres Lernen).

Enrichment

  • Durch das bilinguale Angebot werden (nicht nur hochbegabte) wissbegierige, lernmotivierte Schüler/Innen gefördert. Sie erhalten zusätzlich zu vertieften und multiperspektiven Fachkenntnissen mehr Übung im Fach Englisch.
  • Binnendifferenzierung: Schüler/Innen erhalten Sonderaufgaben mit höherem Anspruch, halten Referate, erstellen Facharbeiten etc.
  • Schüler/Innen nehmen an Wettbewerben jeglicher Art teil.
  • Die „Lange Nacht der Mathematik“
  • Die Weihnachtsaufgaben im Fach Mathematik
  • Das Camebridge Zertifikat
  • Das DELF- Diplom

Akzeleration

Jahrgänge können „übersprungen“ werden (beschleunigtes Durchlaufen von Jahrgängen). Dieses Verfahren wird individuell von Lehrkräften begleitet, meist mit Enrichment-Vorlauf.

ZUM ENRICHMENT-PROGRAMM

Zusätzlich ist das Helene-Lange-Gymnasium eine Stützpunktschule im Enrichmentverbund Rendsburg. Hier fördern einige Schulen aus Rendsburg gemeinsam die begabteren Schülerinnen und Schüler unseres Einzugsgebiets, indem Kurse angeboten werden, die auf einem höheren Leistungsniveau und mit breit gefächerten Inhalten abgehalten werden.

Um am Enrichment-Programm teilnehmen zu können, müssen die Schüler/Innen vom Klassen­kollegium nominiert werden, d.h. die Kollegen sind der Meinung, dass der Schüler / die Schülerin besonders gefördert werden sollte.

Nominiert werden Schüler/Innen, die besonders wissbegierig und begabt sind. Dabei werden nicht in erster Linie die Noten, sondern die persönliche Veranlagung des Schülers / der Schülerin berücksichtigt. Bei den Überlegungen werden folgende Faktoren bedacht:

  • Hinweise der Kollegen auf besondere Fähigkeiten und Leistungen, bzw. Lernverhalten
  • Leistungsstand und Notenbild
  • Grundschulgutachten
  • Hinweise von den Eltern bei Elterngesprächen
  • Hinweise von anderen Schülern
  • Teilnahme (und Erfolg) bei Wettbewerben
  • Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern

Teilnehmen dürfen auch Schüler/Innen, die nicht durch das Klassenkollegium nominiert werden, die jedoch ein psychologisches Gutachten (IQ>130) vorlegen können.

Zusätzlich brauchen alle Schüler und Schülerinnen die Zustimmung der Eltern.

WEITERE LINKS UND FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Im Folgenden stellen wir eine kleine Auswahl an Vereinen und zusätzlichen Fördermöglichkeiten vor, die Sie und Ihr Kind unterstützen können.

Auf diesen Seiten finden Sie auch allgemeine Informationen darüber, was Hochbegabung ist und wie man Hochbegabung erkennt, sowie Hinweise auf Testmöglichkeiten.

Hochbrücke – Begabtenförderung Rendsburg

  • Dies ist eine Elterninitiative, die Beratung, Vorträge, Familienwochenenden, Jugendtreffs und vieles mehr unternehmen, um Hochbegabte Kinder zu fördern und zu fordern.
    www.hochbruecke.com
  • Die Hochbrücke hat eine enge Kooperation mit der Volkshochschule in Rendsburg, die mehrere Kurse im Bereich der Begabtenförderung anbietet.
    www.vhs-rendsburg.de
  • Das Land Schleswig-Holstein ist mit mehreren Projekten an Begabtenförderung beteiligt, u.a. mit der Deutschen Schülerakademie und Juniorakademie. Die neuesten Informationen zu den verschiedenen Angeboten findet man im Bildungsportal unter „Begabtenförderung“ auf folgender Website:
    www.schleswig-holstein.de
  • Unter www.begabungslotse.de finden Sie die Internetseite zur länderübergreifenden Förderung.
  • Stipendien kann man z.B. über das Land Schleswig-Holstein oder über www.grips-stipendium.de/ beantragen.
  • Die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK) www.dghk.de bietet Kurse, Reisen, Beratung und vieles mehr.
  • Hochbegabtenförderung www.hbf-ev.de ist eine weitere Website mit Beratungshilfen, Informationen und Kursangeboten.
Menü