Die Mittelstufe an der HeLa

Im G9-Bildungsgang umfasst die Mittelstufe die Klassen 7 bis 10. Die jetzige 9. Klasse im laufenden Schuljahr 2021/22 ist der letzte G8-Jahrgang, anschließend läuft das G8-Modell aus.
Das Helene-Lange-Gymnasium bietet in der Mittelstufe ein vielfältiges Angebot auf pädagogischer und fachlicher Ebene. Ziel der Mittelstufe ist es, unsere Schülerinnen und Schüler aus der Orientierungsstufe abzuholen und sie dann im Laufe der Mittelstufe an komplexere Aufgaben und ein selbstständigeres Lernen in Hinblick auf die Oberstufe heranzuführen.

Nach der 6. Klasse werden die Klassen in der Mittelstufe neu zusammengesetzt. Entscheidend hierfür ist u.a. die Wahl der zweiten Fremdsprache (Französisch oder Latein), um möglichst Sprachklassen bilden zu können. Im Regelfall bleiben die Klassen für die vier Jahre der Mittelstufe in dieser Zusammensetzung bestehen.
Unser Gymnasium bietet seit vielen Jahren die Möglichkeit, ab der 7. Klasse den bilingualen Zweig zu besuchen, um möglichst sichere Fremdsprachenkenntnisse zu erreichen. Dieses bedeutet, dass zwei Sachfächer, wie Geschichte, Geographie, Biologie oder Physik, auf Englisch unterrichtet werden. Es werden somit nach Möglichkeit bilinguale Klassen (bei Überbelegung entscheidet das Los) eingerichtet. Weitere Informationen zum bilingualen Unterricht finden Sie hier .
Am Ende der 6. Klassen werden die zukünftigen Mittelstufenschülerinnen und -schüler umfassend auf einem Infoabend über die Wahl der zweiten Fremdsprache und des bilingualen Zweiges informiert.

In der 7. Klasse kommt neben der zweiten Fremdsprache (Französisch oder Latein) das Fach Physik hinzu. Im bilingualen Zweig werden zwei Sachfächer auf Englisch unterrichtet. Ab der 8. Klasse dürfen sich die Schülerinnen und Schüler auf das Fach Chemie freuen. In der 9. und 10. Klasse ist das Fach Wirtschaft/Politik (WiPo) neu sowie ein Fach aus dem Wahlpflichtbereich (3. Fremdsprache oder NaWi). Zurzeit gibt es im Ministerium weiterhin Überlegungen, das Fach Informatik fest in der Mittelstufe zu verankern. Sobald Details bekannt sind, werden die Kontingentstundentafeln entsprechend angepasst.

Wochenstunden in der Mittelstufe

blank

Wochenstunden in der Mittelstufe (Bili)

blank

Am Ende der 8. Klasse wird ein weiteres Fach aus dem Wahlpflichtbereich gewählt, das mindestens bis zum Ende der Mittelstufe zu belegen ist. Zur Auswahl stehen eine dritte Fremdsprache oder NaWi-Unterricht. Als dritte Fremdsprache werden Französisch oder Latein angeboten, die auch in der Oberstufe bis zum Abitur als Fach fortgeführt werden können. Im NaWi-Unterricht wird „Natur und Technik“ oder „Robotik“ angeboten. Das Wahlpflichtangebot wird im zweiten Halbjahr der 8. Klasse auf einem Infoabend ausführlich vorgestellt.

Die Schulartenverordnung SAVOGym beinhaltet u.a. die Aufstiegsrichtlinien und die genauen Versetzungsrichtlinien samt Übergangsregelungen.
Herr Derner steht als Mittelstufenleiter für Rückfragen und Anregungen zur Verfügung.

Im zweiten Halbjahr noch vor den Osterferien absolvieren die 9. Klassen ein einwöchiges Betriebspraktikum, um in die Arbeitswelt hineinzuschnuppern. Das Praktikum wird im WiPo-Unterricht vor- und nachbereitet. Weitere Informationen zum Betriebspraktikum finden Sie hier .

Während der Mittelstufe werden unsere Schülerinnen und Schüler durch unterschiedliche Angebote im Unterricht und durch externe Partner für das Thema der Suchtprävention und der Mediennutzung (Sicherheit im Netz) sensibilisiert. Weitere Informationen finden Sie hier .

Traditionell fahren die 7. Klassen mit dem gesamten Jahrgang im Frühjahr nach Sylt. In der 10. Klasse findet wiederum eine Fahrt innerhalb Deutschlands statt, die beispielsweise nach Berlin führen kann.
Es werden in der Mittelstufe ebenfalls schon seit vielen Jahren bestehende Austauschfahrten nach England, Frankreich und Polen angeboten.

blank

Mittelstufenstufenleiter
StD Michael Derner .