Fachschaft Geographie

Was ist eigentlich Geographie?

Das Wort „Geographie“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich übersetzt „die Erde beschreiben“. Die Geographie macht aber viel mehr. Sie behandelt nicht nur natürliche Gegebenheiten, sondern erkundet insbesondere den Zusammenhang zwischen menschlichem Handeln und den Auswirkungen auf die Natur und umgekehrt. Ein wichtiges Ziel des Geographieunterrichts ist es, mit dem erworbenen Wissen verantwortungsvoll umzugehen und dementsprechend zu handeln, um die Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Hier geht’s zum schulinternen Fachcurriculum der Fachschaft Geographie.

Aktivitäten der Fachschaft Geographie

Exkursionen, Schülerprojekte und Expertenvorträge beleben den Geographieunterricht und geben unserern Schülern und Schülerinnen einen wichtigen Einblick in aktuelle Veränderungen unserer Umwelt und der Lebensbedingungen der Menschen.

Exkursionen

Die Exkursion zur HafenCity und zum Schanzenviertel in Hamburg findet für alle E-Klassen kurz vor den Sommerferien statt.
Mehr Informationen zur HafenCity unter www.hafencity.com .

Vorträge

Die Fachschaft Geographie lädt immer wieder Referenten ein, die Veranstaltungen zu verschiedenen geographisch relevanten Themen durchführen.

So stelle der Hamburgers Anselm Pahnke einigen Klassen der Mittelstufe seinen Dokumentarfilm über seine Reise mit dem Fahrrad von Südafrika bis nach Ägypten vor und diskutierte im Anschluss mit den Schülerinnen und Schülern über seine Erfahrungen.

Weiter besuchte uns Tammy Hoth-Hanssen aus Namibia und berichtete über ihre Tierschutzorganisation AfriCat .

Bei Multivisionsveranstaltungen zum Thema „Der ökologische Fußabdruck“ wurden die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen der Erde sensibilisiert.

Die bekannte Menschenrechtsaktivistin und Pädagogin Christina Haverkamp hielt vor Schülern und Schülerinnen der Mittel- und Oberstufe bereits mehrere Vorträge über das letzte, noch weitestgehend ursprünglich lebende Naturvolk in den Regenwäldern von Brasilien und Venezuela. Die Diashow dokumentiert das Alltagsleben der Yanomami und die Gefahren durch den illegalen Goldabbau. Christina Haverkamps Protestaktionen und ihr selbstloser, aber auch gefährlicher Einsatz für dieses bedrohte Volk beeindruckte viele Schüler und Lehrer.

Ein Bericht vom letzten Vortrag von Christina Haverkamp am 29.10.2019 findet sich hier.

Mehr Informationen zu Christina Haverkamp und ihren Hilfsaktionen gibt es auf der Website www.yanomami-hilfe.de .

Wettbewerbe

Der Wettbewerb Diercke Wissen (ehemals National Geographic) wird seit über zehn Jahren an unserer Schule durchgeführt und kürt einmal im Jahr den Schulsieger mit den umfangreichsten Geographie-Kenntnissen.

Hier geht’s zu weiteren Informationen.

Bilingualer Unterricht

Neben dem Fach Geschichte gibt es den Geographie-Unterricht in englischer Sprache (Bili-Unterricht ) an unserer Schule bereits seit dem Schuljahr 1992/93!

PowerPoint Projekttage

Alle 8. Klassen nehmen vor den Sommerferien an den zweitägigen Projekttagen an unserer Schule teil. Anhand eines geographischen Themas wird hier das Erstellen und Präsentieren von PowerPoint-Folien intensiv trainiert.

und vieles mehr…

  • Von Schülern erstellte Poster für die Ausstellung zum Volvo-Ocean Race auf dem Forschungsschiff Alkor in Kiel
  • Exkursionen (z.B. Kiel, Husum, Bauernhof, Schiffswerft)
  • Fachexperten im Unterricht (z.B. Windenergie, Stadtplanung)
  • Ausstellungen anhand von Modellen (z.B. Oasen, Wolkenformationen, Regenwald)
  • Teilnahme an Wettbewerben (u.a. Bundeswettbewerb für politische Bildung)
  • Sommerschule am GEOMAR, Erfahrungsbericht (2014)
Menü