Geschichte

„Geschichte ist der Mensch in Raum und Zeit“ – die von einem geschätzten Fachkollegen gern benutzte Beschreibung trifft den Kern dessen, warum das Unterrichtsfach Geschichte seit Gründung der Schule vor 125 Jahren fester Bestandteil des Lehrplanes ist. Der (vor allem junge) Mensch steht im Mittelpunkt.

Um die Gegenwart zu verstehen und um Entscheidungen in der Zukunft zu treffen, ist ein Blick in unsere Vergangenheit unumgänglich. Den Facettenreichtum des menschlichen Lebens in all seinen Höhen und Tiefen versucht der Geschichtsunterricht an unserer Schule abzubilden. Dabei sind natürlich immer nur Annäherungen an die historische Wahrheit möglich. Das im Geschichtsunterricht erworbene Wissen soll den Lernenden ermöglichen, ihre eigene Herkunft und die der anderen besser zu verstehen, indem sie Geschehnisse reflektieren lernen. Dies sind Grundlagen für eine aktive Mitgestaltung einer demokratischen Gesellschaft und eines friedlichen Zusammenlebens auf der Grundlage der Menschenrechte.

Beim Umgang mit Medien unterschiedlichster Art lernen die Schüler fachspezifische Arbeitsmethoden zunehmend selbstständig anzuwenden. In Exkursionen z.B. zur KZ-Gedenkstätte Neuengamme oder in die historische Altstadt Lübecks nutzen wir die vielfältigen Möglichkeiten, Geschichte vor Ort zu erleben.

Die Leistungsbewertung im Fach Geschichte bezieht sich in der Orientierungs- und Mittelstufe auf Unterrichtsbeiträge, die sowohl in mündlicher als auch in schriftlicher Form (Tests, Hefterarbeit, Lernen an Stationen) erbracht werden. In der Oberstufe kommen darüber hinaus schriftliche Leistungsüberprüfungen in Form von Klausuren hinzu.

Hier finden Sie alle im Geschichtsunterricht behandelten Themen für G8

Hier finden Sie alle im Geschichtsunterricht behandelten Themen für G9

Auf den Spuren der Vergangenheit

blankHeLagram

Die Helagram-Redaktion hat sich im ersten Halbjahr des Schuljahres mit der Geschichte unserer Schule und ihrer Namensgeberin ausführlich auseinandergesetzt. Neben einer Umfrage und der Internetrecherche zu Helene Lange unternahm Herr Ketelhut mit einigen Schülerinnen und Schülern der Redaktion eine Zeitreise durch das Gebäude, die bis in die alten Lehrerwohnungen führte. Wir freuen uns, euch unsere Erkenntnisse endlich präsentieren zu können.

(mehr …)

Aus der Geschichte lernen – Besuch der Gedenkstätte Neuengamme

blankblankText: Neele Jette V., Q1a; Fotos: Rayan R., Q1b

Als alles im Bus leiser wurde und alle aus den Fenstern guckten, wusste man, dass die Gedenkstätte bereits sichtbar war. Kein einzelnes Haus, keine kleine Wiese: es war eine riesige Fläche mit vielen großen Gebäuden und Kästen mit ausgelegten Steinen. Des Weiteren sah man das Klinkerwerk, welches wir uns bereits auf Fotos im Unterricht angeguckt hatten, aber in der Realität doch noch viel größer wirkte.

(mehr …)