blankNaja W. & Jordis B., Klasse 8b

In dem Zeitraum vom 08.03 bis zum 19.03.2021 haben wir, die 8. Klassen des Helene-Lange-Gymnasiums, an der SH-Challenge von Mark Peiser, einem Praktikanten an unsere Schule, teilgenommen. Bei dieser Challenge wurde uns als Herausforderung das Ziel gesetzt, mindestens einmal das knapp 700 Kilometer lange Schleswig-Holstein zu umrunden, indem wir zuhause selbstständig Kilometer zurückgelegten.

So konnte man zum Beispiel joggen gehen, einen Spaziergang machen, Fahrrad- und Inlinerfahren oder auch das Skateboard nutzen. Für die Aufzeichnung der zurückgelegten Strecken benutzten wir dafür ausgelegte Apps auf dem Handy. Somit wurden viele Schülerinnen und Schüler stärker motiviert, sich trotz der aktuellen Corona-Einschränkungen sportlich zu betätigen.
Hinzu kam, dass die Klassen unseres Jahrgangs gegeneinander angetreten sind, um zu schauen, welche Klasse die meisten Kilometer in diesen zwei Wochen schafft. Noch mehr Motivation haben uns die verschiedenen Zwischenstände gegeben, bei denen man sich die jeweiligen Ergebnisse und Platzierungen der Klassen ansehen konnte. Höhere Werte konnte man durch Aktivitäten zu Fuß erreichen: So wurden die zurückgelegten Kilometer beim Spaziergang oder Joggen doppelt in die so genannte Bonuswertung aufgenommen. Bereits bei dem ersten Zwischenstand reichten wir Schülerinnen und Schüler eine Menge Kilometer ein, was dazu führte, dass größere Abstände entstanden. Doch schon beim zweiten Zwischenstand änderte sich die Reihenfolge zwischen dem 3. und dem 4. Platz, welche sich bis zum Schluss wie der 1. und der 2. Platz ein nahes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. Dadurch wurde bei den meisten Schülerinnen und Schülern noch mehr Ehrgeiz entwickelt.
Beim Endergebnis bekamen wir die zusätzliche Information, wie viele Kilometer jeder Einzelne im Durchschnitt aus den jeweiligen Klassen absolviert hatte. Dabei sind erstaunlich hohe Zahlen entstanden. So hat jeder aus der 8a im Durchschnitt 56,4 Kilometer geschafft, die 8b schaffte hingegen einen Durchschnittswert von 96,4 Kilometern. 54,6 Kilometer legt jeder aus der 8c im Durchschnitt zurück und die 8d legt sogar einen Durchschnittswert von 65,8 Kilometern hin.
Doch letztendlich hat die 8c mit ihren unglaublichen 928 Kilometern und den Bonuskilometern in der Höhe von 1146 den vierten Platz belegt. Der dritte Platz wurde von der 8a besetzt, welche starke 989 Kilometer und mit dem Bonus 1296 Kilometer in den zwei Wochen einreichte. Der zweite Platz wurde an die 8d vergeben, die eine tolle Leistung von 1077 Kilometern und mit Bonus 1712 Kilometern vorwiesen. Den ersten Platz errang mit 1682 Kilometern de Klasse 8b. Sie kam inklusive der Bonuswerte auf 2411 Kilometer. Bei dieser Herausforderung zeigte sich schnell, dass der Spaß am Sport und die Fairness im Vordergrund standen.

Menü