Der diesjährige Weihnachtsbasar erbrachte insgesamt die Summe von 13 774,19 €! Diese Summe wird durch den Verein der „Freunde der Pouponnière in Ouidah“ auf 22 000 € für das Jahr 2020 aufgestockt, u.a. durch großzügige Spenden des Abiturjahrgangs 2019 und der Schülerfirma „Meehr“.

Diese Summe ermöglicht ungefähr 22 Kindern für ein Jahr ihr Leben in der Sicherheit der Pouponnière und den Schulbesuch. Die erste Rate in Höhe von 5500 € wird am 15.12.2019 überwiesen. Unsere Unterstützung ist umso wichtiger geworden, da sich der französische Verein, der das Kinderheim auch jahrelang mit einer festen Summe unterstützt hat, aus Altersgründen aufgelöst hat. Das Helene-Lange-Gymnasium und der „Verein der Freunde der Pouponnière in Ouidah“ sind somit die einzigen zuverlässigen Unterstützer des Kinderheims, das ansonsten nur unregelmäßige Zuwendungen einzelner Spender erhält. Im Namen der Kinder und der Leitung des Kinderheims möchte ich mich bei allen Schülerinnen, Schülern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen, die beim Basar tatkräftig mitgearbeitet haben, ganz herzlich bedanken! Ein besonderer Dank gilt auch den vier Schülersprechern, Eva Nissen, Pia Vollmann, Nico Hinz und Jorge Staack, für die tolle Organisation des Basars!

Thies Nordmann (1. Vorsitzender des „Vereins der Freunde der Pouponnière in Ouidah“)

Menü