Am letzten Schultag vor den Sommerferien waren Schülerinnen und Schüler der HeLa beim traditionellen HeLa-Lauf wieder für den guten Zweck gelaufen. Dafür hatten sie sich im Vorweg einen oder mehrere Sponsoren gesucht, die je nach gelaufener Strecke eine gewisse Summe für den guten Zweck versprachen.

Wie auch vor zwei Jahren war unser Hauptsponsor die Volks- und Raiffeisenbank, die für alle Läuferinnen und Läufer, die den Meisterlauf (4,8 km) in einer Zeit unter 30 Minuten absolvierten, 10€ spendete. Aufgrund dessen kamen alleine schon 2090€ zusammen. Die Sponsoren der Schülerinnen und Schüler stockten diesen Betrag auf eine Rekordsumme von 9427,74€ auf, die nun dem Kinder- und Jugendhospizdienst zur Verfügung steht.

Frau Engel, die bei der Scheckübergabe das Hospiz vertrat, schilderte, wofür das Geld nun eingesetzt werden soll: Ein Großteil der Summe fließt in die Trauerbegleitung, die sich in drei Gruppen (4-8 Jahre, 8-12 Jahre, Jugendliche) aufteilt. Da Gespräche nicht ausreichen, haben die Gruppen einen hohen Bedarf an z.B. Bastelmaterialien oder Spielzeug. Mit Hilfe dessen kann so das Erlebte auf eine kindgerechte Art und Weise verarbeitet werden.

Mit der Schülervertretung ist vereinbart, dass der HeLa-Lauf alle zwei Jahre als Spendenlauf ausgetragen wird. Die beiden SV-Mitglieder Svea Haberlandt und Havin Dilekci bestätigten auch noch einmal, dass es der Schülerschaft wichtig sei, sich für soziale Projekte einzusetzen.

Menü