Jan K., Q2b

Diese Frage stellten wir uns bei unserer Exkursion an den Bültsee. Am Morgen des 7.6.2019 trafen wir uns um 7:30 Uhr vor der Biosammlung, um unsere Utensilien einzusammeln. Danach fuhren wir mit Frau Rohwer und Herrn Völschow mit dem Bus an den Bültsee in Kosel bei Eckernförde.

In Gruppen haben wir die Flora, Fauna und den chemisch-physikalischen Zustand des Sees untersucht. Die Flora- und Fauna-Gruppe machte eine Wanderung, um die verschiedenen Pflanzen und Tiere zu erkunden. Im Fokus standen dabei Bioindikatoren, die den Zustand des Sees beschreiben. Die chemisch-physikalische Gruppe fuhr mit dem Boot an die tiefste Stelle des Sees und entnahmen dort Proben aus verschieden Tiefen. Anschließend untersuchten wir die Proben an unserem Basislager, der Badestelle. Unsere Ergebnisse haben wir anschließend in Hausarbeiten zusammengefasst. Wir kamen dabei zu dem Ergebnis, dass der Bültsee oligotroph geblieben ist.

 

Menü