Landessieger 2019 – Schülerfirma „meehr“ fährt zum Bundeswettbewerb!

Unsere Schülerfirma „meehr“ konnte sich am 30.04.2019 in Kiel gegen 9 weitere Schülerfirmen aus Schleswig-Holstein durchsetzen und ist Landessieger geworden.

Nach unserer fleißigen Vorbereitung ging es am 30.04.2019 zum Landeswettbewerb in den Wissenschaftspark nach Kiel. In Kiel angekommen, begannen wir mit dem Aufbau unseres Messestandes – auch dieser musste gut durchdacht sein, da er eine Bewertungskategorie umfasste. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Organisatoren wurde unsere Schule als „JUNIOR Premium Schule“ ausgezeichnet. Voller Stolz nahmen Herr Kayma, unser Schulleiter, sowie Frau Mikolajczyk, unsere Schulpatin, die Auszeichnung an. Für uns war das ein ganz besonderes Ereignis, da wir bereits hier einen Sieg für das Helene-Lange-Gymnasium verzeichnen konnten.

Direkt danach durften wir uns bereits über unseren nächsten Erfolg freuen, denn RTL Nord hatte uns nach einem Interview gefragt, was unseren ersten Fernsehauftritt bedeuten sollte. Das war für uns dementsprechend etwas Besonderes und motivierte uns zusätzlich, für die darauffolgenden Bewertungskategorien noch einmal alles zugeben.

Denn dann ging es ums Ganze: Zurück an unserem Stand mussten wir uns jetzt vor der Jury in einem Interview beweisen. Sobald die Befragung begann, merkten wir aber schnell, dass es uns nicht sonderlich schwer fällt, auch andere von unserer Geschäftsidee zu überzeugen. Unser Unternehmen und unsere Idee hat für uns Zukunftspotenzial – das schien auch die Jury zu merken.

Vor der letzen Bewertungskategorie, der Bühnenpräsentation unseres Unternehmens, konnten wir unsere Kräfte noch einmal in der Caféteria stärken und hatten Zeit, die Präsentation ein letztes Mal gemeinsam zu üben. Nachdem unser Pitch auf der Bühne geschafft war, waren wir zunächst sehr erleichtert, denn wir hatten endlich alle Bewertungskategorien geschafft. Doch das spannendste Ereignis folgte noch: die Siegerehrung. Auch hier mussten wir uns erst einmal gedulden, denn bevor die Siegerehrung stattfand, gab es eine weitere Pause mit Kaffee und Kuchen.

Endlich hatte das Warten ein Ende und die Preisvergabe begann: Zunächst hielten der Vorstandsvorsitzende der IBSH und der Wirtschaftsminister Schleswig-Holsteins eine Rede. Ebenfalls wurden allen engagierten Schulpaten und Schülerfirmen eine Urkunde für die Teilnahme beim JUNIOR-Landeswettbewerb überreicht. Nachdem dann der dritte und zweite Platz vergeben worden waren, hofften wir umso mehr auf den ersten Platz – und unsere Hoffnung sollte sich bewahrheiten, denn wir gewannen tatsächlich! Die Mädchen jubelten und den Jungen kullerten Freudentränen über die Wangen.

Der Landessieg bedeutet für uns die Teilnahme am Bundeswettbewerb in Berlin, auf den wir uns schon fleißig vorbereiten. Hier muss alles stimmen, damit wir als Team und junges Unternehmen gewinnen können.

Menü