Frankreichaustausch 2018/19: Gegenbesuch in Rendsburg

Anneke D. und Finja W.

Vom 26. März bis zum 02. April 2019 fand der Gegenbesuch unserer Austauschschüler statt. 35 französische Schülerinnen und Schüler besuchten uns in Rendsburg.

Am Dienstagmittag empfingen wir unsere GastschülerInnen mit viel Jubel auf dem Paradeplatz.  Nach der 20-stündigen Busfahrt waren die meisten so müde, dass nur noch das Kennenlernen in den Familien auf dem Programm stand.

Ausgeschlafen am nächsten Morgen begleiteten uns die Franzosen in den Unterricht. Für fast alle war das eine ganz neue Erfahrung, da der Unterricht in Frankreich etwas anders abläuft. Später wurden die französischen SchülerInnen von Herrn Kayma und anschließend bei einem Empfang im Alten Rathaus von Herrn Gilgenast sehr herzlich begrüßt. Danach fand eine spannende Rallye in der Rendsburger Innenstadt statt. Den Nachmittag haben wir gemeinsam mit unseren Gastschülern verbracht.

Am Donnerstag stand eine Fahrt nach Schleswig auf dem Programm, an der jedoch nur die Franzosen teilnahmen. Sie besichtigten Schloss Gottorf, ein archäologisches Museum und das Nydamboot. Nach einer kurzen Pause folgten die Dombesichtigung, ein Spaziergang durch den Holm und etwas Freizeit in der Schleswiger Innenstadt.

Am Freitag fand der Ausflug nach Hamburg statt. Unsere Austauschschüler haben sich das Miniaturwunderland angesehen und ein Stadtspiel gemacht. Abends trafen sich sowohl die französischen als auch die deutschen Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen „Bootshausabend“. Bei lauter Musik wurde viel getanzt, geredet und gelacht. Zur Stärkung gab es ein großes Büffet mit Salaten, Fingerfood und Kuchen.

Das Wochenende verbrachten die Austauschschüler in unseren Familien. Gemeinsam wurden sportliche Aktivitäten unternommen und verschiedene Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein gezeigt. Viele haben einen Stadtbummel durch Eckernförde und Kiel oder einen Strandspaziergang gemacht.

Der Montag war ein sonniger Tag, an dem wir gemeinsam mit unseren Austauschschülern einen Ausflug nach Büsum gemacht haben. In Gruppen haben wir das Aquarium „Meereswelten“ besucht und die verschiedensten Arten von Fischen, Krebsen und Haien bestaunt. Das Highlight war die Meeresschildkröte Poldi, die dort seit Juli 2014 gesund gepflegt wird.

Danach haben wir mit unserer Gruppe einen Deichspaziergang gemacht. Es war zwar etwas kalt und windig, aber davon haben wir uns die gute Laune nicht nehmen lassen. Die Lehrer haben uns erstaunliche Fakten über den Deich und Büsum erzählt. Später stand eine Fangfahrt auf der „Hauke“ an. An Bord haben wir die Sonne genossen und einige einheimische Meerestiere gefangen. Die Crewmitglieder haben uns viel über das Fischen in der Nordsee erzählt und wir hatten die Möglichkeit, die gefangenen Fische, Seesterne und Krebse aus nächster Nähe zu bestaunen und anzufassen. Die Nordseegarnelen wurden direkt an Bord gekocht, sodass wir sie gleich probieren konnten.

Natürlich hatten wir auch etwas Zeit, durch die Einkaufsstraße zu bummeln und uns die verschiedenen Souvenirläden anzuschauen. Am späten Nachmittag kehrten wir nach Rendsburg zurück.

Bei einer gemeinsamen Sportstunde am darauffolgenden Tag ließen wir den Austausch ausklingen. Gemeinsam haben wir Basketball, Fußball und Floorball gespielt. Am Nachmittag mussten wir uns nach dem Gruppenfoto dann leider schon von unseren Gastschülern verabschieden. Die eine oder andere Träne wurde verdrückt und nach der allerletzten Umarmung stiegen die Franzosen dann wirklich in den Bus. Winkend sahen wir dem Bus hinterher, wie er den Paradeplatz verließ.

Eins ist aber klar: Wir haben viele schöne Erfahrungen gesammelt und neue Freundschaften geschlossen. A bientôt?!

Menü